Start
Dr. med. K. J. Schmidt
Mitarbeiter
Anreise und Kontakt

Untersuchung

Schilddrüse
  • Iodmangel
  • Unterfunktion
  • Überfunktion
  • Knoten / Geschwülzte
  • Entzündungen
  • Schilddrüsen-Check

  • Übergewicht
    Bluthochdruck
    Erektionsstörungen
    Haarausfall
    Unfruchtbarkeit
    Herzschwäche
    Diabetes mellitus
    Herzgefäßerkrankungen

    Impressum

    Ursachen (Frau)
    Ursachen (Mann)
    Behandlungsmöglichkeiten (Frau)
    Behandlungsmöglichkeiten (Mann)

    Kinderwunsch, Fertilitätsstörungen, Sterilität, Aborte

    Die Ursache für Unfruchtbarkeit ist beim Mann genauso häufig wie bei der Frau, zirka 15 Prozent der deutschen Paare sind betroffen. Die monatliche Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft beträgt etwa 25 Prozent.

    Ursachen (Frau)

    • Bei 10-20 Prozent der Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch ist eine subklinische Hypothyreose mit Funktionsschwäche des Gelbkörpers (Corpus-luteum-Insuffizienz) oder fehlender Reifung der Eizelle (Anovulation) ursächlich.
    • Hormonelle Störungen im Zwischenhirn (Hypothalamus) und der Hirnanhangdrüse (Hypophyse), u. a. Schilddrüsenunterfunktionszustände (subklinische, latente, manifeste Hypothyreose), Hyperandrogenämie (Ungleichgewicht der Sexualhormone)
    • Organische Ursachen, z. B. Myome, Ovarialzysten, Endometriose (abnormal vorkommende Gebärmutterschleimhaut), nach Eileiterentzündung und -verschluss
    • Magersucht
    • Übergewicht, Adipositas
    • Stress, psychische Faktoren
    Besteht bei Ihnen ein unerfüllter Kinderwunsch, finden sich Periodenstörungen oder eine auffällige Abortneigung, ist bei der Bestimmung der hormonellen Regelkreise eine subtile Schilddrüsenuntersuchung unerlässlich.

    Seitenanfang

    Ursachen (Mann)

    • Anomalien der Samenzellen (Zahl, Beweglichkeit und/oder Form)
    • Die Bildung der Samenzellen beginnt im Hoden und wird durch mehrere Hormone kontrolliert, die vom Zwischenhirn (Hypothalamus) und der Hirnanhangdrüse des Gehirns (Hypophyse) gesteuert werden (sog. Gonadotropine) und die Bildung von Testosteron bewirken (Hormon, das zur Samenbildung notwendig ist)
    • Hodenhochstand, Hodenentzündung, Hodenverletzung
    • Überwärmung (z. B. zu enge Hosen, extremes Radfahren)
    • Mumps
    • Stress, psychische Faktoren
    • Nikotin
    • Alkohol
    • Drogenmissbrauch
    Seitenanfang

    Behandlungsmöglichkeiten (Frau)

    Abhängig von der diagnostizierten Ursache der individuellen Fruchtbarkeitsstörung:
    • Hormonersatztherapie (Schilddrüse etc.)
    • Medikamentöse Ovulationsinduktion
    • Kombination von medikamentöser mit fruchtbarkeitsfördernder Behandlung - Intrauterine Insemination
    • Einsatz von Medikamenten kombiniert mit einer ART-Technik - Befruchtung findet im Reagenzglas statt (In-vitro-Fertilisation oder Intra-zytoplasmatische-Spemien-Injektion)
    Seitenanfang

    Behandlungsmöglichkeiten (Mann)

    • Hormonersatztherapie (Schilddrüse etc.)
    • Reproduktionstechnik: Einzelne Samenzelle wird entnommen und in die Eizelle injiziert.

    Seitenanfang